Rassisten? Sind immer die Anderen!

Mittwoch, 22. Juni 2022, 17:30 bis 19:30 Uhr, Login: 17:15 Uhr
Ort: Online (Webex) – genaue Informationen folgen nach der Anmeldung

Rassismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen. Deshalb bezeichnet sich kaum jemand selbst als Rassist oder Rassistin. Hilft das Konzept „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“, Rassismus zu verstehen? Wie können wir Rassismus und Diskriminierung überwinden, wenn „Rassisten“ immer nur die Anderen sind?

Über Rassismus in Deutschland wird intensiv diskutiert. Die Einschätzungen darüber, welche Verhaltensweisen und welche Äußerungen rassistisch sind, gehen auseinander. Ziel des Workshops ist es nicht, verbindliche Kriterien zu definieren, sondern den eigenen Sprachgebrauch und das eigene Verhalten zu reflektieren und sich darüber klar zu werden, wann und wie man andere Menschen darauf hinweist, dass man ein Verhalten oder eine Äußerung als rassistisch empfindet.

Workshopleitung: Reinhard Fischer (Berliner Landeszentrale für Politische Bildung)

Skip to content